Dominique Steiner, Oboe

Dominique_2599, Foto: Tomasz Trzebiatowski PhotographyDomi­ni­que Stei­ner ist 1988 gebo­ren und in Rhein­fel­den auf­ge­wach­sen, wo sie auch die Musik­schu­le besuch­te. Sie war mehr­fach Preis­trä­ge­rin am Nord­west­schwei­zer Solis­ten- und Ensem­ble­wett­be­werb und am Schwei­zer Jugend­mu­sik­wett­be­werb. Nach der Matu­ra im Schwer­punkt­fach Musik, ent­schied sie sich für ein Musik­stu­di­um und wur­de an der Zür­cher Hoch­schu­le der Küns­te in die Obo­en­klas­se von Loui­se Pel­le­rin auf­ge­nom­men. 2010 schloss sie den Bache­lor ab und wech­sel­te an die Hoch­schu­le Luzern – Musik wo sie von Chris­ti­an Hom­mel unter­rich­tet wur­de und im Som­mer 2012 mit dem Mas­ter of Per­for­mance Klas­sik / Inter­pre­ta­ti­on abschloss.

Von 2008 bis 2012 war Domi­ni­que Stei­ner Mit­glied im Schwei­zer Jugend-Sin­fo­nie-Orches­ter. Als Zuzü­ge­rin konn­te Sie bereits mit renom­mier­ten Orches­tern wie der Came­ra­ta Bern, dem Ensem­ble Modern Frank­furt und dem Col­le­gi­um Musi­cum Basel auf­tre­ten.

Domi­ni­que Stei­ner lebt in Luxem­burg und arbei­tet im TRIFOLION Ech­ter­nach, wo sie für die  Pro­jek­te “European Uni­on Baro­que Orches­tra” zustän­dig ist. Aus­ser­dem unter­rich­tet sie For­ma­ti­on Musi­ca­le bei der Uni­on Grand-Duc Adol­phe.